Food Safety: AERZEN hat die ISO 22000

Bei der Lebensmittelsicherheit zählt die Prävention mit einem effektiven Risikomanagement

21.04.2020

AERZEN hat die ISO 22000. Das Zertifikat ist gültig für alle Gebläse, Schraubengebläse und Verdichter, die das Traditionsunternehmen am Stammsitz in Niedersachsen baut. Das Managementsystem für Lebensmittelsicherheit vereinheitlicht die Normenlandschaft auf internationaler Ebene. AERZEN zählt in der Druckluftbranche global zu den ersten Unternehmen, die die ISO 22000 erfüllen – und unterstreicht damit den Stellenwert der Produktsicherheit vor allem in der Lebensmittelbranche.

Maschinenlösungen von AERZEN sind auf vielfältige Weise in der Lebensmittel- und Futtermittelindustrie im Einsatz. Das Vertrauen von Anlagenbauern und produzierenden Endkunden ist entsprechend groß. Mit der Zertifizierung nach ISO 22000 hebt der Technologieführer bei zahlreichen lebensmittelnahen Anwendungen die Prozesssicherheit auf eine neue Stufe. Typische Applikationen sind die pneumatische Förderung von Pulvern und Granulaten sowie die Auflockerung von Schüttgütern.

Kontaminationen ausgeschlossen: Gerade in der Lebensmittelindustrie ist es entscheidend, sich auf die Prozessluft verlassen zu können. Sie muss garantiert frei sein von Verunreinigungen wie Öl, Abrieb oder Dämmmaterial. Aus gutem Grund hat AERZEN zum Beispiel dämmmaterialfreie Schalldämpfer nach dem Reaktionsprinzip entwickelt und rüstet diese mit Blick auf den Explosionsschutz auch noch mit einem speziellen Funkentilger aus. 

Mit dem einheitlichen Handlungsrahmen der ISO 22000 lassen sich Risiken im direkten und indirekten Umfeld der Herstellungskette von Lebensmitteln auf internationaler Ebene einheitlich sicher identifizieren. Das strukturierte Erkennen von Gefahrpotenzialen bildet dann die Grundlage für ein effektives Risikomanagement. Wie bereits in anderen Managementnormen erfolgreich praktiziert, stellt auch bei der ISO 22000 der kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP) ein wesentliches Werkzeug für nachhaltige Verbesserungen der Prozesse dar.

Für AERZEN stellt die Zertifizierung nach ISO 22000 in diesem Kontext einen weiteren internationalen Baustein bei der Produktsicherheit dar.



more releases

- AERZEN Drehkolbenverdichter optimiert und mit neuen Baugrößen erweitert.

Bei pneumatischen Anwendungen oder bei der kommunalen und industriellen Abwasseraufbereitung ist die Erzeugung von Prozessluft sehr energieintensiv. Setzen Betreiber den passenden Verdichter zu ihrem Prozess ein, sparen sie Energie. Die umfangreiche Drehkolbenverdichter Baureihe Delta Hybrid wurde...

mehr lesen

- Produkterweiterung bei den Delta Blower Drehkolbengebläsen

Die breit aufgestellte Aggregatserie der Aerzener Maschinenfabrik ist um eine weitere Baugröße mit einer Fördermenge von 6300 m3/h erweitert worden. Damit bietet AERZEN, einer der Weltmarktführer für Gebläsetechnik, seinen Kunden eine nochmals feinere Staffelung bei den Gebläsegrößen. Individuelle...

mehr lesen

- AERPROGRESS - MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG!

Die Zukunft wird digital – das gilt auch für die Verdichter- und Gebläsetechnik. Mit datenbasierten Services eröffnen sich für Betreiber von Prozess- und Druckluftaggregaten branchenübergreifend neue Möglichkeiten zur ressourcenschonenden, energieeffizienten Gestaltung von Prozessen. AERZEN...

mehr lesen