Unterdrücke bis –0,95 bar mit weiterentwickeltem Drehkolbenverdichter Delta Hybrid

26.10.2016

Mit Drehkolbenverdichtern der Baureihe Delta Hybrid gelang AERZEN 2011 eine von der Fachwelt viel beachtete und inzwischen sehr erfolgreich am Markt eingeführte Symbiose zwischen Drehkolbengebläsen und Schraubenverdichtern im Volumenstrombereich von 100 bis 9000 m³/h. Mit der neuen Sondermaschine Delta Hybrid D 98 V wird der maximal möglichen Unterdruck jetzt auf bis zu –950 mbar erweitert.

Die wichtigsten Merkmale der Delta Hybrid Baureihe: Steigerung der Energieeffizienz um bis zu 20% und Erweiterung der Einsatzbereiche. So konnten die Druckbereiche gegenüber Drehkolbengebläsen bisher möglichen 1000 mbar auf 1500 mbar und im Unterdruck von -500 mbar auf -700 mbar gesteigert werden. Mit der neuen Sondermaschine Delta Hybrid D 98 V, der erste Typ dieser weiterentwickelten Baureihe, konnte AERZEN diesen bisher maximal möglichen Unterdruck jetzt noch weiter auf –950 mbar und damit dicht an den Vakuumbereich senken. Möglich wird diese Mehrleistung durch eine intensivere und innere Kühlung der Verdichterstufe über zusätzliche Voreinlaßkanäle.

Nach der Devise „schwerer, schneller, wirtschaftlicher“ bietet der neue Maschinentyp durch den erhöhten Unterdruck deutliche Vorteile: Transport schwererer Materialien, über größere Strecken und/oder mit höherer Geschwindigkeit. Fazit: In jedem Fall steigt die Wirtschaftlichkeit des Be- und Entladevorganges. Die neue Delta Hybrid-Ausführung kann sowohl Überdrücke bis 1500 mbar als auch Unterdrücke bis –950 mbar erzeugen und ist deshalb das ideale Drehkolbenverdichter für eine breite Einsatzpalette. Der Verdichter kann sowohl mobil als auch stationär betrieben werden. Das beginnt bei der Be- und Entladung von LKW´s. Hier kann das Aggregat für den mobilen Einsatz entweder direkt auf dem Fahrzeug montiert und über den LKW-Motor oder elektrisch angetrieben werden.
Es kann aber auch stationär am Einsatzort mit fest installiertem elektrischem Antrieb aufgestellt werden und sowohl Förderluft mit Über- und Unterdruck für das Be- und Entladen von Fahrzeugen als auch für allgemeine pneumatische Transportaufgaben liefern. Das Aggregat liefert einen maximalen Volumenstrom von 5700 m³/h. D98V wird weiterhin mit dem elektrischen Ölnebelabscheider ausgeliefert. Auch ein separater Ölbehälter, sowie ein Ölkühler, ist für den Betrieb ab einer bestimmten Öltemperatur von 120 °C notwendig, dies entspricht einer negativen Druckdifferenz von -800 mbar.


more releases

- AERZEN auf der IFAT 2022

Seit über 150 Jahren begleitet AERZEN Betreiber von Kläranlagen mit passgenauen Lösungen und gilt längst als Marktführer auf dem Gebiet der Wasseraufbereitung. Auf der IFAT 2022 in München präsentiert der Spezialist für Gebläse- und Verdichtertechnik vom 30. Mai bis 2. Juni seine neuesten...

mehr lesen

- Performance³ - The next generation.

Bis zu 80% des Gesamtenergiebedarfs einer Kläranlage fallen in der biologischen Belebung an. Die Aerzener Maschinenfabrik hat es sich zur Aufgabe gemacht, verborgene Energiepotenziale in der Belüftung aufzudecken, effizienter zu gestalten und zu optimieren: Performance³ nennt sich die...

mehr lesen
Produkterweiterung bei den Delta Blower Drehkolbengebläsen

- Produkterweiterung bei den Delta Blower Drehkolbengebläsen

Die breit aufgestellte Aggregatserie der Aerzener Maschinenfabrik ist um die Ansaugvolumenströme von 6600 m3/h und 7800 m3/h erweitert worden. Damit bietet  AERZEN, einer der Weltmarktführer für Gebläsetechnik, seinen Kunden eine nochmals feinere Staffelung bei den Gebläsegrößen. Individuelle...

mehr lesen