Usage-based Maintenance

Intelligente Strategie zur kostensenkenden Wartung und Instandhaltung

Maschinen und Bauteile werden unterschiedlich intensiv genutzt. Entsprechend differenziert ist auch ihr Grad der Abnutzung. Das Usage-Based Maintenance berücksichtigt genau diese Unterschiede und analysiert die individuell und nutzungsbasiert benötigten Wartungsintervalle. Sie zielt darauf ab, die Lebensdauer von Anlagen durch permanente Erfassung und Bewertung des Maschinenzustandes zu maximieren. Die komplexe Betrachtung von Ursache-Wirkung-Zusammenhängen zwischen unterschiedlichsten Komponenten innerhalb eines Prozesses ermöglicht eine komplette Zustandsbewertung aller technischer Anlagen durch eine ausgefeilte und selbstlernende künstliche Intelligenz.

Im Zentrum stehen die individuellen Kundenanforderungen

Um die nutzungsbasierte Wartung gewinnbringend einzusetzen, ist die kontinuierliche Datenauswertung aller technischer Komponenten unverzichtbar. Ermittelt wird der tatsächliche Zustand der gesamten Anlage durch die gezielte Analyse und Kombination von Maschinen- sowie Prozessdaten. Auf Basis dieser Daten wird der geeignete Zeitpunkt für eine Wartung ermittelt.

Grundsätzlich ist es sinnvoll, durch den optimalen strategischen Einsatz der Maschinen (Voll- oder Teilauslastung), die Betriebskosten zu senken. Die unterschiedlichen Auslastungen und Abnutzungen können mit der nutzungsbasierten Instandhaltungsstrategie zusätzlich genutzt werden, um die Lebensdauer von Anlagen durch die Berücksichtigung des tatsächlichen Zustands zu maximieren und gleichzeitig Wartungs- und Instandhaltungszeiten besser in den betrieblichen Ablauf zu integrieren. Wenn Gebläse und Verdichter über längere Zeiträume im Teillastbetrieb laufen, kann die „Mean Time Between Maintenance“, also die mittlere Betriebszeit zwischen zwei Wartungen, optimiert werden. Bei stark genutzten Maschinen, wird das Wartungsintervall hinsichtlich der optimalen Verfügbarkeit entsprechend angepasst. Dadurch wird sichergestellt, dass Bauteile rechtzeitig vor dem Eintreten von Ermüdungserscheinungen ausgetauscht und kostspielige Anlagenstillstände vermieden werden. 

Das Resultat sind spürbar geringere Betriebs- und Instandhaltungskosten. Insbesondere die präventiven Wartungseinsätze lassen sich über die gesamte Nutzungsdauer reduzieren. Gleichzeitig können durch die vorausschauende Wartungsstrategie vorhandene Personalressourcen optimal genutzt werden. 

Auf einen Blick - Ihre Vorteile

  • Genaue Fehleridentifikation
  • Maximierung der Lebensdauer Ihrer Anlagen
  • Möglichkeit des präventiven Eingreifens
  • Zugeschnittene Wartungsintervalle
  • Minimierung der Stillstandszeiten
  • Höhere Effizienz

Unser Service auf Sie zugeschnitten

Durch zusätzliche Wartungs- und Instandhaltungsverträge mit AERZEN sichern Sie sich außerdem eine On-Demand-Belieferung von Ersatzteilen inklusive geschultem Personal. Die enge Vernetzung zwischen der AERZEN Digital Platform und dem weltweiten After Sales sorgt für minimale Reaktionszeiten bei anstehenden Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten.